Rechenstörung (Dyskalkulie)

Bei der Dyskalkulie sind die Rechenleistungen deutlich unter den sonst durchschnittlichen allgemeinen Lern- und Leistungsmöglichkeiten. Eine entsprechende entwicklungs-psychologische Diagnostik mit Überprüfung der Rechenfertigkeiten und der allgemeinen Lern- und Leistungsmöglichkeiten sollte erfolgen. Bei bestehender Dyskalkulie sollte ein spezifisches Trainingsprogramm im Sinne einer Dyskalkulietherapie durchgeführt werden. Ebenfalls sollte die Schule informiert werden, um entsprechende Entlastungsmöglichkeiten zu geben und einen Nachteilsausgleich dem Kind zu gute kommen zu lassen.

« zurück zur Übersicht